„Musik und Tanz machen stark“

12. Februar 2020

Das(theater)pädagogische Projekt „MuT inder Grundschule“ konnte in den letzten Jahren auch über die Stadtgrenzenvon Gelsenkirchen hinaus auf sich aufmerksam machen. Dazu fand am 24. Januar2020 ein Regierungsbesuch in der Mährfeldschule statt, bei dem Staatssekretärin imMinisterium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen AnnetteStorsberg, Staatssekretär im Ministerium für Schule und Bildung des LandesNordrhein-Westfalen Mathias Richter und Regierungspräsidentin desRegierungsbezirks Münster Dorothee Feller in Begleitung der Gelsenkirchener Kulturdezernentin Annette Berg, MiRGeneralintendant Michael Schulz und des Vorsitzenden der MiR Stiftung Dr. KlausBussfeld einen Einblick in die tägliche Projektarbeit von „MuT in derGrundschule“ erhalten haben. Das Stiftungsprojekt wurde von ProjektleiterinUlrike Czermak vorgestellt und MuT in der Grundschule-Mitarbeiter ChristophWiese zeigte mit der Klasse 4d wie eine solche MuT-Unterrichtsstunde aussehenkann.

Die WAZ schrieb dazu:
„Sie lernen viel über das Theater und die Musik, werden frühzeitig herangeführt, mit Hilfe von theaterpädagogischen Übungen, Tanz, Rhythmusspielen, Instrumentenkunde und Gruppenübungen. Vor allem aber lernen sie ein: über sich hinauszuwachsen, selbstbewusster zu sein, stärker zu werden und keine Angst vor etwas zu haben. Eben mutig zu sein.“